Das Traumhotel – Malaysia
Genre: Liebesromanze | Länge: 90 | Orte: auf der malaiischen Halbinsel in Penang sowie auf dem vorgelagerten Langkawi-Archipel | Produktionsjahr: 2008 | Altersfreigabe: k. E.
Markus Winter (Christian Kohlund) ist nach Malaysia gereist, um einer guten Freundin zu helfen: Jennifer (Barbara Wussow) ist seit einem halben Jahr Witwe und nun ganz allein für ihren siebenjährigen Sohn und ihr kleines Hotel verantwortlich. Durch eine Klausel im Pachtvertrag fürchtet sie, das Hotel und damit auch ihr Zuhause zu verlieren. Markus setzt alles daran, das zu verhindern. Zur gleichen Zeit checkt Markus Winters alter Freund Lorenz Henschel (Günter Maria Halmer) mit seiner Assistentin Sonja Lehmann (Tina Ruland) im Hotel ein. Weil für eines von Henschels Bauprojekten ein Gemeindezentrum abgerissen werden soll, kündigt Sonja. Kann der erfolgsverwöhnte Manager, als er einsieht, dass sie mehr für ihn ist als nur seine Assistentin, über seinen Schatten springen? Außerdem inkognito zu Gast ist der berühmte Pianist Sascha Sorell (Johannes Brandrup). Er versucht zur Ruhe zu kommen, nachdem sich die Boulevardpresse eine Schlammschlacht um seine Scheidung geliefert hat. Im Hotel lernt er Sabine Kilian (Elisabeth Lanz) und ihre kleine Tochter kennen. Was Sascha nicht weiß: Sabine ist Boulevard-Journalistin und sieht in einer Story über Sascha die Chance, in ihren alten Job zurückzukehren…

Cast:

Jennifer Hofmann

Barbara Wussow

Lorenz Henschel

Günther-Maria Halmer

Marie Kilian

Pamina Grünsteidl

Sabine Kilian

Elisabeth Lanz

Tom Hofmann

Lino Sliskovic

Sonja Lehmann

Tina Ruland

Sascha Sorell

Johannes Brandrup

Markus Winter

Christian Kohlund

Crew:

Drehbuch

Maximilian Krückl

Regie

Otto W. Retzer

Regie

Lutz Rabbach

Kamera

Gero Lasnig

Kameraassistent

Reno Rieger

Herstellungsleiter

Alfred Strobl

Produktionsleiter

David Spiehs

Filmgeschäftsführung

Corinna Wollmann

Aufnahmeleiter

Dirk Gornickel

Tonmeister

Michael Wollmann

Ausstattung

Walter Dreier

Kostüm

Christoph Birkner

Maske

Martin Geisler/Niciy Axt

Oberbeleuchter

Thomas Hollaus

Uschi Erber