König der Herzen
Genre: | Länge: 90 | Orte: Ausseerland (Bad Aussee, Bad Mitterndorf) in der Steiermark. | Produktionsjahr: 2005 | Altersfreigabe:
Florian König (Florian Silbereisen), Praktikant beim Wochenmagazin „Alt Ausseer Bote“, hat ein Gespür für gute Stories, die die Menschen im Ort wirklich interessieren. Doch nur darüber zu schreiben, ist ihm zu wenig: König spielt Schicksal, hilft mit Rat und Tat, Witz und Charme. So steht er in seinem ersten „Fall“ der verzweifelten jungen Mutter Jutta Lechner (Pauline Knof) bei: Sie liebt Thomas Gschnitzer (Andreas Tobias), den Vater ihres neugeborenen Kindes. Doch zwischen ihrem Vater Armin (Siegfried Rauch) und dem alten Alois Gschnitzer (Miguel Herz-Kestranek) schwelt ein uralter Familienstreit. Armin Lechner weigert sich, sein Enkelkind anzuerkennen und die Liebe der jungen Leute scheint an dem alten Zwist beinahe zu zerbrechen. Aber Florian König gelingt es endgültig, das Herz der Väter zu erweichen und die alte Feindschaft zu beseitigen. Die Geschichte bringt ihm seine eigene Kolumne: „König der Herzen“, das Herzstück der Zeitschrift. In weiteren Hauptrollen: Ilse Neubauer als Herausgeberin und Michael Lerchenberg als Chefredakteur der „Rundschau“.

Cast:

Caroline Moosbichler

Ilse Neubauer

Irmgard Wagner

Daniela Hoffmann

Maria Gschnitzer

Olivia Silhavy

Thomas Gschnitzer

Tobias Andreas

Jutta Lechner

Pauline Knof

Jakob Gschnitzer

Peter Mitterrutzner

Anna König

Diana Körner

Florian König

Florian Silbereisen

Gisela Maier

Roswitha Judith Ursula Schreiner

Armin Lechner

Siegfried Rauch

Anton Grimmeisen

Michael Lerchenberg

Alois Gschnitzer

Miguel Herz-Kestranek

Crew:

Drehbuch

Werner Sallmaier

Regie

Helmut Förnbacher

Regie

Ulli Kraus

Kamera

Charly Steinberger

Kameraassistent

Peter Lorenz

Herstellungsleiter

Alfred Strobl

Produktionsleiter

David Spiehs

Filmgeschäftsführung

Fritz Gruner

Aufnahmeleiter

Christine Schwarzinger

Tonmeister

Thomas Szabolcs

Ausstattung

Georg Resetschnig

Kostüm

Birgit Hutter

Maske

Barbara Spenner

Oberbeleuchter

Norbert Erben

Uschi Erber